· 

Lemon & Basil Gin Tonic

Bereits letzten Sommer habe ich euch den Gin Tonic etwas näher gebracht. Mittlerweile hat mich das Gin-Fieber voll ergriffen. (Der Hype um den Gin ist aber schon über dem Peak, der Irish Whiskey steht schon in den Startlöchern)

Letzte Woche habe ich Gin selbst angesetzt. Das heißt, eigentlich habe ich Wodka mit Wacholder und weiteren Botanicals malträtiert. Ach nein, es heißt ja mazeriert. Jetzt ruht er so vor sich hin und versucht sich zu entfalten. Vielleicht schreibe ich später darüber mehr.

Natürlich suche ich auch weiter nach tollen Rezepten. Ich bin auf Springlane fündig geworden und möchte euch dieses nicht vorenthalten:

 

Lemon & Basil Gin Tonic

 

Eiswürfel

8 cl Gin

4 cl Lillet Blanc

2 Zweige Basilikum

1/8 l Tonic

Zitronenzesten (ich denke da immer an Alfred Biolek :) aber ich nehme hierzu nicht meinen Zestenreißer, das wird zu fein, sondern den Sparschäler)

 

8 cl gin sind schon heftig, variiert die Gin und Tonic Menge nach eurem Gusto, nicht jeder möchte sich mit dem ersten Drink am Abend gleich abschießen.

Die Gläser sollten wie auch beim Gin Tonic gut vor gekühlt sein. Ich gebe immer die Botanicals zusammen mit dem Gin und Eiswürfel ins Glas, so dass die Aromen in den Gin mazerieren. Ihr könnt auch den Basilikum mit einem Stößel malträtieren, dass das Aroma intensiver wird. Ich piekse die Blätter auch mal fix mit einer Gabel an.

Zum Schluss das Ganze mit Lillet und Tonic auffüllen und genießen. Denkt bitte immer daran, alle Zutaten gut zu kühlen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0